Ab dem 24. September setzt das Chaos-Duo um Nestrier-Junge Finny und Grymp-Mädchen Leah die Segel für ein neues turbulentes Abenteuer inklusive Schiffbruch. Neben viel feuchtfröhlicher Action sind auch altbekannte Passagiere mit an Bord in der Fortsetzung OOOPS! 2 – LAND IN SICHT. Leinen los für einen Rückblick: Was bisher geschah und wen man kennen muss …
Nachdem das Gerücht aufkommt, dass eine Riesenwelle die ganze Erde mit Wassermassen bedecken wird, packt Nestrier-Papa Dave alle Habseligkeiten zusammen und wandert gemeinsam mit seinem Sohn Finny zur rettenden Arche. Doch das Patchwork-Duo steht nicht auf der Check-In-Liste…
OOOPS! 2 - LAND IN SICHT
OOOPS! 2 - LAND IN SICHT
© Foto: Ulysses Films mit Fabrique d'Images (Luxemburg), Moetion Films (Ireland)
Zwar schaffen Dave und Finny es mit Hilfe zweier Grymps – Kate und ihrer Tochter Leah – in letzter Minute auf das heiß begehrte Schiff, kurz darauf fehlt aber jede Spur von den beiden Kids. Durch ihre Neugier getrieben, befinden sich Finny und Leah nicht an Bord, als die Riesenwelle eintrifft.
OOOPS! 2 - LAND IN SICHT
OOOPS! 2 - LAND IN SICHT
© Foto: Ulysses Films mit Fabrique d'Images (Luxemburg), Moetion Films (Ireland)
Bei den gemeinsamen Missionen – die Arche zum Umkehren bewegen bzw. den drohenden Wasserfluten entrinnen – müssen beide Paare lernen, über die Vorurteile der Arten hinwegzuschauen und sich zusammenzuraufen. Denn nur gemeinsam gelingt es, die Nestrier- und Grymp-Familien wieder glücklich auf der Arche zu vereinen.

Und so geht’s weiter im zweiten Teil des Animationsabenteuers:

Nach wochenlanger Fahrt wird auf der Arche langsam das Essen knapp, was Dave und Kate – die Köche an Bord – vor eine scheinbar unlösbare Aufgabe stellt. Und als wäre das noch nicht genug, werden Finny und Leah (die seit ihrem letzten Abenteuer unzertrennlich sind) samt den letzten Vorräten aufs Meer hinausbefördert. Doch die beiden können sich ein Boot improvisieren und versuchen, die Arche wieder zu erreichen.
OOOPS! 2 - LAND IN SICHT
OOOPS! 2 - LAND IN SICHT
© Foto: Ulysses Films mit Fabrique d'Images (Luxemburg), Moetion Films (Ireland)
Auf ihrer Fahrt – die noch einiges an Überraschungen bietet – bekommen die beiden Verstärkung:Süßester Neuzugang ist Quallenmädchen Jelly,die dank einer mit Wasser gefüllten Kokosnussschale sogar auf dem langersehnten Land für ordentlich Spaß sorgt.Die Vierjährige plappert drauf los, wie ihr der Mund gewachsen ist. Sie sagt ganz unbekümmert, was sie denkt. In aller Unschuld bringt die quirlige Qualle Leah und Finny immer wieder in Schwierigkeiten. Aber kann man diesen pinken Kulleraugen lange böse sein?