ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:38 Uhr

Spreewald – nur Idylle oder Mee(h)r?

Der Schneefall der letzten Nacht hat den Spreewald verzaubert, wie der Winterspaziergang zwischen Raddusch und Leipe beweist.
Der Schneefall der letzten Nacht hat den Spreewald verzaubert, wie der Winterspaziergang zwischen Raddusch und Leipe beweist. FOTO: Peter Becker
Cottbus/Lübbenau. Kuschelige Winterkahnfahrten, süße Hefeplinse und sagenhafte Saunen. Während draußen die Spreewald-Fließe glitzern, knistert drinnen der Kamin. Die RUNDSCHAU startet dazu ihre nächste Umfrage: Welche Perspektiven hat der Spreewald – auch außerhalb des Wintertourismus? Rüdiger Hofmann

Traditionell gehört das Land der Fließe noch nicht zu den ganz großen Winter-Urlaubsgebieten. Doch das Bild wandelt sich. Der Spreewald setzt auf Ganzjahres-Attraktivität und lockt auch im Winter mit ganz speziellen Angeboten.

Wir fragen nun Sie: Welche Rolle spielt der ganzjährige Tourismus im Spreewald im strukturschwachen Brandenburg? Wo sind die Grenzen des Wachstums? Suchen Sie dort eher im Winter Erholung oder lieber im Sommer? Was sind die aktuellen Trends beim Spreewaldtourismus? Wie ist das alles vereinbar mit dem Status des Spreewalds als Biosphärenreservat? Wie verkraften die 5000 Tier- und Pflanzenarten Kahntouristen, Paddler und Schlittschuhläufer? Sagen Sie uns ihre Meinung. Hier geht's zur Umfrage: www.lr-online.de/wintertourismus

Zum Thema "Wintertourismus im Spreewald" wird es in der kommenden Woche auch ein radioeins- und Rundschau-Spezial geben. Die Livesendung am Donnerstag, 26. Januar, von 19 bis 20 Uhr kommt aus dem Restaurant "Zum grünen Strand der Spree" direkt am großen Hafen in Lübbenau. Die Sendung ist nicht nur live, sondern auch öffentlich und zu hören unter 95,1MHz .

Übrigens: Die LAUSITZER RUNDSCHAU hat ein Umfrage-Center ins Leben gerufen, um mehr über die Meinung der Lausitzer zu wichtigen und aktuellen Themen zu erfahren. Abrufbar ist es unter umfrage.lr-online.de.Wir befragten unsere Leser bereits zur Flüchtlingsdebatte, zum BER oder zum Strukturwandel im Bergbau.

Mit der Teilnahme an Befragungen können Prämienpunkte gesammelt und gegen Einkaufs-Gutscheine getauscht werden. Das Mitmachen ist kostenlos: Man lässt sich über eine Basisumfrage registrieren, erhält ein Passwort und ist Mitglied.