| 17:59 Uhr

Lesermeinung
Wertschöpfung

Meinung Siemens, Kohle, Grüne

Dass der von den Grünen geforderte und am besten gestern als heute gewollte Kohleausstieg nun die Siemens-Mitarbeiter betrifft, ist traurig. Da wird in den Medien Mitleid geklagt und ­Arbeitsplatzerhalt gefordert. Aber in allererster Linie haben doch die Grünen dafür die Verantwortung zu tragen und stellen sich jetzt total fassungslos in die erste Reihe der Demonstranten, um sich ihre mediale Anerkennung für ihr Mitgefühl abzuholen. (...)

Siemens ist nicht der Anfang und wird noch lange nicht das Ende der verloren gehenden Wertschöpfung sein, welche den absurden Forderungen der Grünlinge zum Opfer fällt. In Berlin, Görlitz und Zwickau sind es jetzt knapp 3500. In der Lausitz und Sachsen noch einmal circa 8000 plus 30 000 bis 40 000 Arbeitsplätze in der Wertschöpfung. Da frage ich mich doch, was wird noch alles passieren, wenn diese Partei mal mitregieren wird.