ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:27 Uhr

Lesermeinung
Wertschöpfung

Meinung Kohle ist kein Pillepalle

Zum Kommentar „Partei vor Land?“ (LR, 22. November): Mit völligem Unverständnis, ja Wut habe ich den Leitartikel (...) gelesen. Es kann meines Erachtens nicht sein, dass Sie (...) die Arbeit von mehr als 8000 direkt Beschäftigten in der Braunkohlenindustrie und den Kraftwerken in der Lausitz so darstellen, als wären Entscheidungen zu Arbeitsplätzen hier bei uns, aber auch im rheinischen Braunkohlerevier bzw. in ganz Deutschland von insgesamt mehr als 20 000 Beschäftigten direkt – oder noch bedeutungsvoller – von circa mehr als 80 000 insgesamt von der deutschen Braunkohle abhängigen Arbeitsplätzen als „Pillepalle“ (...) diffamieren. Ich hätte mir (...) mehr Feingefühl für (...) Leser bzw. Abonnenten, vor allem hier in der Lausitz, wo allein mehr als eine bis 1,3 Milliarden Euro pro Jahr Wertschöpfung durch fleißige Arbeit der Bergleute und Energiearbeiter entstehen, gewünscht. (...)