ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 09:14 Uhr

Wer hat sich dieses Unwort einfallen lassen?

Manfred Witzke aus Cottbus schreibt zu "Sprachinstitut adelt Wortschöpfung Schland" (RUNDSCHAU vom 6. August):

Das Wort Schland hat keinen Bezug zu irgendetwas. Weder zum Fußball noch zu Deutschland. Es erscheint mir das Produkt von Leuten mit dem Hirn einer Amöbe zu sein. Dass das Institut für Deutsche Sprache das Wort ins Nachschlagewerk Neuer Wortschatz aufgenommen haben soll, halte ich für sehr bedenklich, zeigt es doch, wie es nicht nur mit unserer Sprache abwärts geht. Der einzigen Sinn des Wortes könnte die Abkürzung für Sch(eiß)land sein. Das kann das Institut nicht wirklich meinen. Mich würde die Meinung des Verein Deutsche Sprache zu diesem Unwort interessieren.

Kommentar zum Artikel: Sprachinstitut adelt Wortschöpfung Schland