ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:57 Uhr

Lesermeinung
Von Halbwissen geprägte Ideologie

Zum Streit über den Klimawandel und seine Folgen Von Marianne Siwik

Die Beiträge, insbesondere die von Herrn Bartonek aus Berlin und Herrn Lothar Marten aus Doberlug, sprechen uns aus dem Herzen. Es ist unerträglich, was uns die Medien, insbesondere ARD und ZDF anbieten. Von sachlicher und unvoreingenommener Publikation kann nicht die Rede sein. Dass sich Journalisten, insbesondere dieser Sender, so vor den politischen Karren spannen lassen und Meinungen vertreten, die nach unserer Auffassung weder richtig, noch unabhängig und vollständig vorgetragen werden, grenzt schon an Arroganz. Es wird nur die vom Halbwissen der großstädtischen Bevölkerung und der „grünen“ Ideologie geprägte Propaganda beim Klima- und Naturschutz vorbehaltlos und unkritisch dem Bürger als die einzige und alleinige Wahrheit angeboten. Da braucht man sich nicht zu wundern, dass der Begriff „Lügenpresse“ in aller Munde ist.

Umso wohltuender ist es zu wissen, dass es noch Menschen gibt, die objektive und realistische Meinungen vertreten. Gerade die Lausitz ist Brennpunkt genug, was Klimaschutz und alternative Energien betrifft. Viele Windkrafträder und Solaranlagen stehen auf ostdeutschem Boden, ohne dass die Bevölkerung „Vorteile“ davon hätte.