ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:52 Uhr

Leserbrief
Völlig falsch gerechnet

Riesenbatterie in Schwarze Pumpe schafft nicht so viel

Zum LR-Beitrag „Baustart für die Riesenbatterie in Schwarze Pumpe“ vom 10. Juli:  Der Beitrag zeigt das ganze Elend des Themas. Es heißt: „In der 25 Millionen Euro teuren Riesenbatterie in Schwarze Pumpe kann eine Stromkapazität von bis zu 53 Megawattstunden gespeichert werden. Das entspricht der Leistung von zwölf modernen Windenergieanlagen in einer Stunde.“

Das ist physikalischer Unsinn vom ersten bis zum letzten Wort. Batteriekapazität wird in Amperestunden angegeben (StromxZeit) und nicht in Arbeit (LeistungxZeit). Man ahnt allerdings, was der Verfasser meint.Das ist aber schon wieder falsch. 53 MWh können zwölf Windenergieanlagen nur dann erzeugen, wenn optimale Windverhältnisse vorherrschen. Das ist aber nur maximal 20 Prozent des Jahres der Fall.

Neun von zehn Menschen, die sich in die Energiewendedebatte einmischen, verfügen nicht einmal über Grundkenntnisse der Elektrotechnik. Die wenigen, die wissen wovon sie sprechen, etwa Kraftwerker und Netzbetreiber, werden nicht gehört, geschweige denn verstanden. So nimmt das Desaster seinen Lauf.

Gerald Feister, Peitz