ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:43 Uhr

Versprechungen führen zu Vertrauensverlust

Hans Stolze aus Lübbenau schreibt zum Ukraine-Konflikt: Einstmals wurde in Reisebeschreibungen immer wieder das ukrainische Land als Kornkammer Europas und das Metallurgiezentrum als Kern der Schwerindustrie dargestellt.

Die Bewohner dieses Gebietes haben aber mit der Katastrophe von Tschernobyl, dem Zerfall der Sowjetunion und der verpassten "Orangenen Revolution" viel schicksalhaftes Leid erfahren müssen. Die oft wechselnden politischen Verhältnisse haben immer wieder zu komplizierten Situationen geführt, die in offenen inneren Konflikten endeten. Die Unabhängigkeitsbemühungen des Staates brachten nicht die gewünschten Erfolge, weil unter anderem die EU und Russland uneins darüber waren, wie konkrete Hilfe aussehen könnte. (…) Allein können Finanzhilfen nur einen Teil dessen ausmachen, was ordnungspolitisch an Struktur- und Sozialentwicklung vonnöten ist. Etwaige Versprechungen unter Bezug auf zu schwer erfüllbare Vorbedingungen führen zu Vertrauensverlust. (…)