ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:27 Uhr

Lesermeinung
Unsachliche Diskussion

Meinung Kohleausstieg und die Folgen

(...) Der Ausstieg aus der Energieerzeugung aus Kernkraft sowie ein kurzfristiger aus Braunkohle bedeutet, auf circa 35 Prozent Energie zu verzichten (Basis: Energieerzeugung 2016). Diese Energiemenge soll nach den Vorstellungen vornehmlich grüner Politiker durch Wind- und Sonnenenergie ausgeglichen werden. Mit dieser Ausrichtung der Energiepolitik auf eine von meteorologischen Unwägbarkeiten abhängige Energieerzeugung wird der Wirtschaft einer ihrer Grundpfeiler, nämlich einer stabilen und bezahlbaren Energiebereitstellung beraubt. Ich frage mich, ist das zu verantworten, nur um die noch vor der Verkündung des Ausstiegs aus der Kernenergie festgelegte Reduzierung des CO2- Ausstoßes zu erfüllen? Kein anderes Land weltweit hat sich zu einer ähnlichen an die Substanz gehenden Reduzierung des CO2-Ausstoßes verpflichtet. Schließlich haben nach 1990 vornehmlich die Lausitz und Mitteldeutschland durch die Reduzierung der für die Verstromung eingesetzten Braunkohlemengen in Höhe von circa 130 Millionen Tonnent/Jahr einen beträchtlichen Beitrag zur Senkung der CO2-Emmission geleistet. Leider wird das bei den Diskussionen über einen Kohleausstieg immer vergessen. Dass langfristig ein Ausstieg aus der Braunkohleverstromung notwendig ist, ist unbestritten. Aber solange die Speicherung der aus Wind und Sonne erzeugten Energie noch nicht befriedigend gelöst ist, wird der aus konventionellen, vor allem aber regelbaren Kraftwerken erzeugte Strom zur Netzstabilisierung benötigt. Die Verfechter eines schnellen Kohleausstiegs sollten sich mal mit den physikalischen Grundlagen eines frequenzstabilen Stromnetzes ohne die regulierende Wirkung von Kraftwerken Gedanken machen. (...)

Was Deutschland dringend braucht, ist ein in sich schlüssiges Konzept für eine stabile und bezahlbare Energieversorgung, die Klima, Stabilität und Wirtschaftlichkeit gleichermaßen berücksichtigt. Unsachliche sowie fachliche Aspekte negierende Diskussionen helfen nicht weiter.