ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:41 Uhr

Lesermeinung
Unkenntnis und Ignoranz

Zum 200. Marx-Geburtstag

Lausitzer Parlamentarier wurden zu Marx befragt, und einige lieferten tolle Beispiele von Unkenntnis und Ignoranz:
Marx böte keine Lösungsansätze! Doch – nur liegen die natürlich nicht auf der Linie unserer Regierungspolitiker.
Seine Theorien wären widerlegt. Nein, sind sie nicht, aber das kann man natürlich nicht wissen beziehungsweise zugeben, zumal wenn die eigenen Parteien mitverantwortlich sind für die wachsende Schere zwischen Arm und Reich und Millionen um den mageren Mindestlohn betrogen werden, für zunehmende Umweltzerstörung, das Anheizen weltweiter Konflikte durch steigende Rüstungsexporte und so weiter.
Wenn das so weitergeht, tragen unsere Regierungsparteien selber schneller dazu bei, dass Marx recht behält, als ihnen lieb sein dürfte.
Dass sein Name und seine Ideen lange nach seinem Tod missbraucht wurden, ist richtig. Nur, ihn dafür verantwortlich zu machen, ist blanker Unsinn, aber politisches Kalkül.

Volker Kahle, per E-Mail