ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:20 Uhr

Lesermeinung
Übliche Floskeln

Das ist keine Strafe

Jetzt, da die Stadt Cottbus „volle Härte“ zeigt, werden ob dieser drakonischen Strafen (...), vermutlich alle ausländischen Straftäter schlaflose Nächte verbringen. (...) „Gefährderansprachen“ und „negative Wohnsitzauflagen“ als Konsequenz für einen Messerangriff, (dann treiben die Täter eben woanders in Deutschland ihr Unwesen), es ist nicht zu fassen. Und dazu die üblichen Floskeln wie: Sozialamt verstärken, Ordnungsamt aufstocken, stärkere Zusammenarbeit mit der Polizei etc. Sollte all dies nicht schon lange umgesetzt sein? So kann es nicht weitergehen!