ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:16 Uhr

Lesermeinung
Tabu-Thema wird nicht angefasst

Zur prognostizierten Bevölkerungsentwicklung in Afrika Von Lothar Reich

Als ich mir vor Kurzem im Internet die Prognose der Bevölkerungsentwicklung nach Kontinenten von 2020 bis 2100 ansah, bekam ich einen großen Schreck, was Afrika betrifft. Nur Afrika wächst von derzeit 1,34 Milliarden Menschen auf 4,28 Milliarden im Jahr 2100. Bis 2050, also in nur 30 Jahren um 1,3 Milliarden. Alle anderen Kontinente wachsen nicht beziehungsweise nur unwesentlich. Das große Tabu-Thema wird weltweit nicht angefasst, weder von den Kirchen noch von der Uno! Diese fatale Entwicklung der Bevölkerungsexplosion in Afrika mit Vernunft zu stoppen; das wäre der ganz große und wahre Humanismus im Sinne der Menschheit. Regionale Bestrebungen zur Rettung des Weltklimas bringen dagegen nichts, da das Klima an den Landesgrenzen nicht halt macht. Deshalb sollte man genauestens prüfen, ob die Investitionen zur „Klimarettung“ sinnvoll sind, bevor sie den Steuerzahlern aus der Tasche gezogen werden! Man kann nicht noch mehr Nahrungsmittel unserer Erde abringen; schon gar nicht, wenn man von intensiver Landwirtschaft auf ökologischen Anbau umstellen soll. Die Grünen und sonstige Besserwisser sollten mal tiefgründig über diese ganze Problematik nachdenken, und ob es nicht vielleicht besser wäre, anstatt hier in Deutschland auf die Straße zu gehen, in Afrika zu „missionieren“, das heißt die Bevölkerung vor Ort aufzuklären, dass auch ein bis drei Kinder pro Familie genug wären.