ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:01 Uhr

Lesermeinung
Auf dem Rücken der Kleinen

Steuerzahler haftet im Fall Klinikum Niederlausitz.

Zum Glück hat der Steuerbürger nichts zu melden. So kann er eine privatisierte Klinik ruhig, ohne Nachweis über den Verbleib der Gelder, hin und wieder mal retten. Glaubt nur einer der Finanzberater, dass sich in diesem Klinikum etwas ändert? Da wird weitergemacht wie bisher, der Bürger muss ja am Ende haften (...).

Da kann man das nichtärztliche Personal seit Jahren saumies bezahlen und fordert nun auch noch weitere Einschränkungen? Wie viel Arroganz regiert in diesem Medizin-Palast eigentlich? Es ist wie immer – der Fisch stinkt vom Kopf her –, aber in Deutschland genießt dieser Kopf Narrenfreiheit und ist haftungstechnisch tabu.

Wenn es hier wenigstens noch um eine Vorzeigeklinik ginge (Senftenberg) ... (...) Bei Insolvenzen müssen stets kleine Mitarbeiter gezahlte Löhne in die Insolvenzmasse zurückgeben – warum machen das nie die für eine Insolvenz Verantwortlichen???

Auch das Land hat scheinbar seine Kontrollaufgaben großzügig vernachlässigt – weil der Steuerzahler ja immer da ist und haftet? Wer fragt eigentlich jemals den Steuerzahler, ob das Land Eigner oder Miteigner werden soll? GmbHs gehören als Krankenversorgungseinrichtungen verboten, da die Chefs nur minimal haftbar sind.