ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:10 Uhr

Leserbrief
Russischschüler besuchen Tschechien

Höhepunkt der Reise von Hoyerswerdaer Schülern ist Prag gewesen

Die Russischklasse der Klassenstufe 9 der Christlichen Schule Johanneum Hoyerswerda besuchte, wie jedes Jahr, die Partnerschule in der Tschechischen Republik. Eine Woche lang verbrachte sie bei den Freunden und deren Familien in der tschechischen Stadt Kutna Hora. Das Land und Leute wurden in dem nahegelegenem Nachbarland in vielen Exkursionen kennengelernt.

Neben der modernen Schule, die viele Schüler sehr beeindruckte, lernten sie die Stadt mithilfe einer Stadtrallye kennen. Weiterhin besuchten sie das Silberbergwerk der Stadt, wo Schutzkleidung, bestehend aus Kittel und Helm mit befestigter Lampe eine Pflicht war, da die alten Stollen sehr eng – an einigen Stellen nur 40 Zentimeter breit – und mit zum Teil nur 1,50 Meter Höhe recht niedrig waren. Auch zwei Kathedralen und das Beinhaus in dem Stadtteil Sedlec gehörten zum Programm. Höhepunkt der Woche war jedoch die Hauptstadt Tschechiens – Prag. Hier fand eine interessante Stadtführung durch die Prager Altstadt statt: Prager Burg, die Karlsbrücke sowie die alte Aposteluhr und der Wenzelplatz waren nur einige der Anlaufpunkte.

Der Gegenbesuch der tschechischen Schüler in Hoyerswerda findet im Frühjahr 2019 statt.

Herzlichen Dank geht an die Organisatoren dieser Reise und auch an die SBA Bautzen und den Förderkreis Johanneum Hoyerswerda e.V. für die finanzielle Unterstützung.

Ivana Burghardt
Johanneum Hoyerswerda