| 02:42 Uhr

Rundfunk braucht eher grundlegende Reformen

Rasmus Ph. Helt aus Hamburg schreibt zu "Experten für geringeren Rundfunkbeitrag" (RUNDSCHAU vom 26. Februar):

Die Forderung der Experten greift zu kurz. Denn der öffentlich-rechtliche Rundfunk braucht weniger geringere Einnahmen als vielmehr grundlegende Reformen. Zumal sich nach wie vor auch die Frage stellt, welche Existenzberechtigung eigentlich ein "West"-Sender wie etwa das ZDF verdient, da man den ostdeutschen DFF nach der Wende mit der Begründung abgewickelt hat, dass eine zentrale TV-Anstalt nicht in das föderale Medien-System passt!