ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:44 Uhr

Brandenburgs Zukunft
Konfrontation nicht scheuen

Rot-Rot ohne echte Zukunftsvisionen

Zu: „Katzenjammer bei Rot-Rot in Potsdam“ (LR vom 28. Mai):

Der Katzenjammer bei Rot-Rot in Potsdam kann nicht ganz überzeugen. Denn mehr Kontakt mit den Bürgern wie etwa nach dem berühmten Vorbild der früheren Sozialministerin Regine Hildebrandt nützt nur bedingt, wenn man keine echte Zukunftsvision vorzuweisen hat. Deshalb gehören vor allem die großen Fragen auf die Agenda, wo ein Land wie Brandenburg in zehn und zwanzig Jahren stehen soll, wobei man ebenfalls nicht die Konfrontation mit den Populisten scheuen darf, da eine ausgeprägte Fremdenskepsis eher junge Talente und Investoren vertreibt und damit den bisherigen Wohlstand gefährdet!

 Rasmus Ph. Helt, Hamburg