ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:18 Uhr

Lesermeinung
Rechtsstaatliches Handeln ist nötig

Übergriffe und die Folgen

Zu diversen Lesermeinungen über die Auseinandersetzungen zwischen Syrern und Deutschen in Cottbus: Habe ich mich verhört? Eine Fraktionsvorsitzende der AfD steht am Rednerpult des Deutschen Bundestages und spricht zur Deutschen Nationalversammlung.

Wer bringt jetzt etwas durcheinander, Frau Dr. Alice Weidel oder ich, der eventuell sein Hörgerät nicht richtig eingestellt hat? Verzeiht mir, ich bin 1939 geboren und habe danach einige unruhige Zeiten auch schon miterlebt. Der Oberbürgermeister der Stadt Cottbus, Holger Kelch, überlässt nicht den Falschen das Feld, sondern ist dem Artikel 8 des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland verpflichtet. Visionen helfen uns gegenwärtig nicht weiter. Besonnenes rechtsstaatliches Handeln ist angesagt.

Ein Rückblick in die geschichtliche Vergangenheit zur gesellschaftlichen Entwicklung unseres Landes – ein eindeutiges Ja. Eine Restauration überlebter Verhältnisse – selbstverständlich Nein. Alles hängt von den Menschen ab – von jedem Einzelnen von uns.

Eberhard von Pritzbuer
Cottbus