ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:39 Uhr

Kohleausstieg
Ohne Sach- und Fachverstand

Zum Abschlussbericht der Kohlekommission

Allgemein wird der Abschlussbericht der Kohlekommission von vielen begrüßt. Schaut man sich aber Details genauer an, dann fragt sich ein normal gebildeter Bürger, wie wir unser Land sicher mit Elektroenergie versorgen wollen, wenn nur volatile Stromerzeuger, Wind und Solar, ohne ausreichend Komplementärtechnologie, Gas, Öl und Biomasse, sowie nicht ausreichend verfügbare Speicher nach 2038 zur Verfügung stehen. Ich glaube, dass wir es spätestens dann erfahren, wenn uns ein Energiedebakel ereilt und Schuldige gesucht werden.

Die Politik wird sich natürlich wortreich der Verantwortung entziehen, die Umweltaktivisten sind ohnehin für Nichts verantwortlich und die Leidtragenden sind wie immer die Bürger.

Der heute deklarierte Klimaschutz mit der sogenannten Energiewende ist unserem Land mit einer naturwissenschaftlich-technischen Tradition geradezu unwürdig. Im Jahr 2023 wird hoffentlich mehr energiewirtschaftlicher Sach- und Fachverstand in der Kommission vorhanden sein und realistische Ziele für die Gestaltung der Energiewirtschaft entwickeln, wenn es dann nicht  schon zu spät ist.

Ich hoffe nur, dass in der Lausitz die versprochenen Milliarden ankommen und unser Landstrich ein begehrtes Wissenschafts- und Technologiezentrum in den 2020er-Jahren wird.