ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:30 Uhr

Lesermeinung
Mit dem SUVzur Protestaktion?

Schülerdemos für den Klimaschutz Von Klaus Mahr

Da wir nur eine Erde haben, müssen wir sehr viel, aber nicht alles Mögliche und schon gar nicht alles Unmögliche dafür tun, dass unser Planet auch lebenswert bleibt. Dieser Appell geht jeden an und es kann auch jeder seinen Beitrag dazu leisten, aber es muss verhältnismäßig sein! Dass sich auch die Jüngsten, unsere Schüler, dafür engagieren im Interesse ihrer eigenen Zukunft, macht viel Sinn. Es geht aber auf keinen Fall, dass für diese Aktion wöchentlich ein kompletter Unterrichtstag geopfert wird.

Weiterhin könnte es sein, dass diese Schüler, so wie sie täglich von den Eltern mit dem SUV zur Schule, ebenso zur Demonstration gebracht werden. An dieser Stelle spätestens liegt auch die Verantwortung der Eltern sowohl in Hinblick auf das Bildungsziel als auch des Klimaschutzes! Wenn diese Demos an schulfreien Tagen sowie Hin- und Rückfahrt klimaneutral absolviert werden, steigt die Glaubwürdigkeit dieser Aktionen wesentlich!