ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:43 Uhr

„Jammer-Ossi"?
Bezugsgröße ist doch entscheidend

Milliarden für den Kohleausstieg

Zum Leserbrief „Raubkultur an neuen Ländern“ (LR vom 3. Juni):

Im Leserbrief ist die Sachlichkeit teilweise auf der Strecke geblieben. Das trifft zumindest für die Kritik an der Verteilung der Milliarden für den Kohleausstieg zu.

Jeder in Mathematik und logischem Denken halbwegs begabte Schüler würde erkennen, dass für die Aufteilung der Gesamtsumme nicht die „Anzahl der betroffenen Bundesländer“ die Bezugsgröße sein kann. Eine sachgerechte Verteilung kann, zumindest im ersten Schritt, nur auf Basis der Fördermengen oder der beschäftigten Arbeitnehmer erfolgen.

Leider ein unfreiwilliger Beitrag zum Thema „Jammer-Ossi“.

H. Giese, Finsterwalde