ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 08:59 Uhr

Lesermeinung zu Energie Cottbus
Richtige Richtung: Die Wogen glätten

Uwe Grosse aus Cottbus kritisiert das Verhalten der Lausitzer Rundschau, sieht aber erste Schritte in die richtige Richtung zur Verständigung zwischen Fußballfans, Vereinsmitgliedern und Medien.

Als Mitglied des FCE war ich selbst auf der Mitgliederversammlung anwesend, und habe nicht für den Ausschluss des RBB gestimmt.

Ich wäre aber niemals auf den Gedanken gekommen, anschließend mir meist unbekannte Menschen als dumpfbäckig zu bezeichnen, nur weil sie anders abgestimmt haben als ich. Dies ist schlichtweg eine Unverschämtheit des Chefredakteurs der LR.

Auch ist das Verhalten des anwesenden LR-Redakteurs nicht zu akzeptieren, der nach der Abstimmung zum Präsidium stürzte und dort auf die Herren einredete. Erst vom Ordnungsdienst wurde dieser Redakteur wieder auf seinen Platz verwiesen. (...)

Die Entschuldigung des LR-Chefredakteurs und das Gesprächsangebot sind ein erster Schritt in die richtige Richtung, um die Wogen zu glätten.

Uwe Grosse, Cottbus