ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 20:01 Uhr

Lesermeinung zu Bertelsmann-Studie
Ein Schelm, wer Böses dabei denkt

Bertelsmann-Studie zu Kliniken ist nicht objektiv.

Die Studie der Bertelsmann-Stiftung zur Reduzierung der Krankenhäuser hat für erhebliche Unsicherheit gesorgt. Man muss aber auch wissen, dass diese Studie nur im Großraum Köln/Leverkusen durchgeführt wurde. Hauptbefürworterin ist Frau Dr. Brigitte Mohn. Sie ist Mitglied im Vorstand der Bertelsmann Stiftung und zugleich Mitglied im Aufsichtsrat der Rhön-Privatkliniken AG, die ein direktes finanzielles Interesse an der Schließung öffentlicher Krankenhäuser haben könnte. Ein Schelm, wer Böses denkt.

Die wohnortnahe, öffentliche Gesundheitsvorsorge gehört zur öffentlichen Daseinsvorsorge. Bei Krankenhäusern darf nicht die reine Wirtschaftlichkeit der Maßstab sein, sondern der Mensch und seine Gesundheit müssen im Vordergrund stehen.

Klaus Vogel, Cottbus