ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:01 Uhr

Leserbrief zum Strukturwandel
Experimente an der Energiewende

Herumprobieren auf Kosten der Bevölkerung

Zum Beitrag „Bei Batterieforschung keine Zeit für Experimente“, erschienen am 5. Juli: Schon die Überschrift des Beitrags zeigt, wie verdreht unsere Energiewendewunderwelt ist. Zur Forschung gehören natürlich Experimente dazu, das ist ein wissenschaftliches Instrument.

Nur wenn Experimente die Erkenntnisse bestätigen, kann man in die großtechnische Umsetzung gehen. Stattdessen wird die deutsche Energiewende insgesamt als Experiment durchgeführt, wie auch DIW-Chef Prof. Fratzscher in seinem Buch erklärte. Ein Experiment mit dem ganzen Land, allen Menschen und der gesamten Wirtschaft ohne Netz und doppelten Boden.

Vergleichbar gab es bereits ein gesamtgesellschaftliches Großexperiment von 1949 bis 1989 bekannten Ausgangs. Inzwischen mehren sich Forderungen der Energiewende-Befürworter nach einem „Neustart“ der Energiewende. Dies ist mit Sicherheit kein Zeichen dafür, dass das Experiment erfolgreich verläuft. Im Gegenteil: die „Energiewende“ fährt unser Land vor die Wand.