ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:50 Uhr

Leserpost
Budo-Verein feiert Jubiläum

Der erfolgreiche Nachwuchs des Budo-Vereins Lauchhammer.
Der erfolgreiche Nachwuchs des Budo-Vereins Lauchhammer. FOTO: Budo-Verein Lauchhammer / Denis Jäger
Seit 60 Jahren gibt es Judo­­­­sport in Lauchhammer. Das Jubiläum wurde mit mehreren Veranstaltungen zünftig gefeiert.

Seit 60 Jahren wird in Lauchhammer der Judosport betrieben. 1958 gründeten einige Judokas um Willy Schimmag die Sektion Judo in der BSG  „Aktivist“. Nach der politischen Wende ging aus dieser Sektion der heutige Budo-Verein Lauchhammer e.V. hervor, damals mit dem Engagement von Udo Miethner. Seit 1996 wird der Verein durch Jens Schwarzer geführt. Der Verein weist mittlerweile ein breites Portfolio auf und konnte seitdem seine größten Erfolge verbuchen.

Zu den größten Erfolgen zählen neben den diversen Einzeltiteln wie deutscher Meister die Vize-Titel in der Regionalliga, der Ligasieg in der Saison 2017, was den Aufstieg in die Judo-Bundesliga ermöglicht hätte, sowie der Aufstieg in die Landesliga Volleyball. 2017 musste der Verein seine über Jahrzehnte angestammte Trainingsstätte verlassen. Hier konnte aber mit Hilfe der Stadt Lauchhammer und der Beharrlichkeit des Vorstands eine vereinseigene Trainingsstätte gefunden werden. Dieser Neubeginn eröffnete dem Verein ganz neue Möglichkeiten, welche sich mit Sicherheit in den kommenden Jahren zeigen werden. Der heutige Budo-Verein besteht inzwischen aus sechs Sektionen: Judo, Tanzen, Volleyball, Fußball, Kraftsport und Selbstverteidigung.

Der Budo-Verein Lauchhammer und seine Sektionen feierten das Jubiläum mit mehreren sportlichen Veranstaltungen. In der Judohalle im Waldstation führte die Sektion Judo ein kleines Randori-Turnier in den Altersklassen U8, U10 und U12 durch. Bei dieser Veranstaltung gingen neben den Wertungen aus den Kämpfen auch diverse Punkte aus einem Fitnessteil in die Bewertung für eine Platzierung ein. Neben den Judokas aus Lauchhammer, nahmen auch Sportler des JC Großräschen und Kuzushi Lübben teil.

Die Fußballer und Volleyballer richteten ebenfalls ein Turnier aus, welches in der Dreifeldhalle der Grundschule am Wehlenteich stattfand. Hier nahmen jeweils bis zu acht Mannschaften teil, welche zu einem gelungenen Tag rund um den Ballsport sorgten. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch kleine Showeinlagen der Sektion Tanzen, die mit ihren zwei Trainingsgruppen den Zuschauern ihr ganzes Können präsentierten.

Nach dem sportlichen Tagesablauf trafen sich am Abend die Mitglieder, Ehemalige, geladene Gäste, Sponsoren und der Bürgermeister der Stadt Lauchhammer zu einem geselligen Abend. Hier erinnerte der 1. Vorsitzende, Jens Schwarzer, an die  sportlichen Erfolge des Vereins in den vergangenen zehn Jahren. Der Bürgermeister der Stadt Lauchhammer, Roland Pohlenz, würdigte die besondere Arbeit und Stellung des Vereines innerhalb der Stadt Lauchhammer und sicherte dem Verein für seine ambitionierten Ziele in der Zukunft weitere Unterstützung zu. Er überreichte dem Verein einen kleinen Spendencheck in Anerkennung der Vereinsarbeit.

Auch ließ es sich der Vorstand nicht nehmen, sich bei einigen persönlich zu bedanken, wie bei dem Sponsor und Förderer Herrn Hofmann (...). Auch bei den Sportfreunden Clemens Potzscher und Denis Jäger bedankte sich der Vorstand für deren Einsatz hinter den Kulissen. Weiterhin wurde auch das hohe Engagement der vielen Eltern hervorgehoben, die maßgeblich zu einem gesunden Vereinsleben mit ihrer Unterstützung beitragen. Stellvertretend ging ein besonderer Dank an Familie Stephan und Velfe.

Eine Überraschung gab es zum Schluss mit mit einer ganz persönlichen Videobotschaft des Präsidenten des Brandenburgischen Judoverbandes, Daniel Keller. Darin würdigte dieser die außerordentliche Leistung des Vereines und seines 1. Vorsitzenden für den Judo­sport in Brandenburg.

Denis Jäger
Budo-Verein Lauchhammer