ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:25 Uhr

Lesermeinung
Bürgerwillen wird missachtet

Urteil zur B 169: Landrat beweist kein Rückgrat

Zum Beitrag „B 169 soll Sackgasse werden“, erschienen in der LR am 24. November: Als Bürgerin von Allmosen möchte ich mich beim Landrat Heinze für den Blitzer vor meiner Haustür und den damit verbundenen zusätzlichen Lärm bedanken. Das ständige Abbremsen und Anfahren im Bereich des Blitzers raubt mir noch die Nerven. Herr Heinze meint, ohne die nun veröffentlichte Variante hätte man das Vertrauen gegenüber den Anliegern verloren.

Mit 56 Prozent AfD-Wählern in Allmosen zur Landratswahl ist dies bereits geschehen. Ein richtiger Schritt wäre nun gewesen, wenn Heinze die mehrfach angekündigte klare Umsetzung des Urteils zum Ort vorgenommen hätte. Aber nein, er ist vor der Ministerin eingeknickt, so wie der Landrat von Spree-Neiße – der Lärmschutzfenster-Verkäufer –, der nun völlig abgetaucht ist.

Die Rechtsauffassung dieser Politiker wirkt abstoßend. Für diese Missachtung der Rechtsprechung und der Bürger wird es für diese Herrschaften im nächsten Jahr sicher die Quittung geben.