ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:37 Uhr

Klage muss endlich zurückgenommen werden

Lesermeinung. Irene Scholz aus Finsterwalde schreibt zum nicht enden wollenden Stadthallen-Streit: Vor der Bürgerwahl zur Stadthalle großartige Versprechungen – nach der Wahl neue Schikanen. Frau Elmer und Frau Dr.

Eisenberg sind schlechte Wahlverlierer. Statt versprochener Klagerücknahme stiften sie weiter Unruhe. Sie verzögern und verteuern den Bau der Stadthalle und führen uns Bürger mit ihrer Unglaubwürdigkeit hinters Licht. Und nicht nur das, sie missachten all unsere Bürger, die sich ehrenamtlich mit großem Einsatz für eine mit Leben erfüllte Stadt einsetzen.

Dass der Zirkus mit den beiden Klägerinnen der SPD nach dem Bürgerentscheid weitergeht und sie jetzt auch noch für ihre Klage von der Stadt Kostenteilung fordern, ist unglaublich und nicht nachvollziehbar. Sie sind nicht nur unehrlich uns Bürgern gegenüber, man hat den Eindruck, es fehlt ihnen auch der Weitblick für die Zukunftsentwicklung unserer Stadt.

Es gibt viele Bürger der Stadt, die nicht auf Frau Elmars Vorschlag hin nach Berlin, Dresden, Leipzig oder Cottbus zu kulturellen Veranstaltungen fahren können. Gerade ältere Bürger haben Sorge, die Stadthalle in Finsterwalde nicht mehr erleben zu können.

Frau Elmer, bitte nehmen Sie Ihre Klage zurück und bringen Sie damit wieder Licht in viele Bürgerherzen!