ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:58 Uhr

Leserbrief
Kinder sollten in der Natur spielen

Zum RUNDSCHAU-Beitrag über einen im alten Dorf in Weißwasser gewünschten Spielplatz:

Es wird als eine Möglichkeit für den Spielplatz unter anderem der alte Friedhof an der Spremberger Straße/Jahnstraße genannt. Dort soll es bis Mitte der 90er-Jahre einen Spielplatz gegeben haben. Wo genau war da mal ein Spielplatz, mit welchen Spielgeräten? Aber vielleicht ist die Idee mit dem alten Friedhof gar nicht so schlecht. Da erfolgt dort vielleicht mal wieder (nach Jahren) eine „Grundreinigung“, denn das Gelände verwildert immer mehr. Nein, ich bin trotzdem der Meinung, dass das Geld nicht für einen Spielplatz ausgegeben werden muss, egal aus welchem Topf die Gelder dafür genommen werden und egal an welcher Stelle dieser errichtet werden soll. Auch wenn ich jetzt böses Blut mache: Ich bin gegen einen Spielplatz im Alten Dorf und möchte dies auch begründen. Eine große Anzahl der Kinder geht in Krippe und Kindergarten. Später steht der Schulbesuch an, welcher Pflicht ist. In all diesen Einrichtungen stehen den Kindern altersgerechte Spielmöglichkeiten zur Verfügung. Und die Eltern, die ihre Kinder zu Hause betreuen, werden sicherlich die Zeit finden, einen der vorhandenen Spielplätze in der Stadt aufzusuchen. Einen weiteren Grund gegen diesen Spielplatz sehe ich darin, dass Kinder in der Natur spielen sollen, dabei können sie so viel lernen. Egal in welche Richtung wir schauen, um uns herum gibt es so viel zu erkunden. Aber nein, da wird krampfhaft nach einem Grundstück gesucht. Lasst die Kinder auf Bäume klettern, über Äste und Bäche springen, entdeckt gemeinsam Gräser, Farne, Beeren, Pilze, Tiere, bastelt mit Naturmaterialien. Lasst den Phantasien der Kinder freien Lauf! Selbst im eigenen Garten (den es mit Sicherheit an den Eigenheimen gibt) lässt sich so viel entdecken! All das kostet keinen Cent!  Und zum Abschluss: Ich bin Mutter einer (jetzt erwachsenen) Tochter. Sie ist auf Bäume geklettert und hat im Garten gespielt! Und auch ich selbst bin so aufgewachsen, im Alten Dorf! Fragen Sie sich selbst einmal, woran Sie sich aus Ihrer Kindheit erinnern. Wie Sie das hundertste Mal von der Rutsche gerutscht sind oder wie Sie damals im Garten den Frosch gerettet haben oder einem Grashüpfer hinterher jagten, oder, oder, oder.
Sehr geehrte Stadträte, bitte geben Sie das Geld nicht für einen Spielplatz aus!

Cornelia Franke
Weißwasser