| 02:44 Uhr

Gleichberechtigung statt Frauenquote

Karl Lottes aus Cottbus schreibt zur gesetzlichen Frauenquote:

Die Bundesregierung will die Gleichberechtigung der Frauen umsetzen. Wann und in welchen Bereichen? Frauenquote: 200 bis 300 Frauen in Vorständen großer Konzerne und dann ist es geschafft. Soll das alles sein? Bekommen die 40 Millionen Frauen in unserem Land auch einen gesetzlich garantierten Anspruch auf Gleichberechtigung? Theodor Gottlieb von Hippel (1741 - 1796) trat als Erster in Deutschland für die Gleichberechtigung der Frauen ein. Seine Bücher "Über die bürgerliche Verbesserung der Weiber" waren im 18. Jahrhundert aufsehenerregend. Seine Vorstellungen wurden schon in der DDR weitestgehend realisiert: gleicher Lohn, monatlicher Haushaltstag, Rente mit 60, Frauensonderstudium, fast kostenlose Kinderbetreuung etc. Wann wird es in der BRD eine umfassende Gleichberechtigung der Geschlechter geben und nicht nur eine Frauenquote?