| 18:15 Uhr

Lesermeinung
Geschönt und nichts gebracht

Meinung Arbeitslose, Armut, Ärzte

Zu „Der wahre Arbeitsmarkt der Lausitz“ (LR, 28. November): Endlich erfahren wir, dass die veröffentlichten Arbeitslosenstatistiken geschönt wurden und falsch sind. Dem Autor Herrn Baumert sei dafür ausdrücklich gedankt. Prof. Bontrup als Wirtschaftswissenschaftler geht davon aus, dass es in Deutschland nach wie vor fünf bis sechs Millionen Arbeitslose gibt. Daraus muss geschlussfolgert werden, dass die Agenda 2010 und die Hartz-IV-Reformen ein Flop waren. Den Ärmsten der Bevölkerung wurden lediglich die Arbeitslosenbezüge gekürzt und die Arbeitsbedingungen verschlechtert.

Genauso geschönt sind wahrscheinlich auch die Statistiken zu Fragen der Flüchtlinge, der Migration, der Armut, der ärztlichen Versorgung und auch der Kriminalistik. Daher sehe ich auch keinerlei Erfolge der Merkelschen Regierungspolitik. Wann hört diese Volksverdummung endlich auf?