ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:44 Uhr

Energiepreise
Deutschland macht so keinen Spaß

Energiekosten  für die Energiemonopolisten

Da sinken die Zahlen der Arbeitslosen – aber 4,2 Millionen Arbeitnehmer arbeiten Vollzeit im Niedriglohnsektor – was ist daran gut?  Wie viele Beamte erhalten denn Niedriglöhne, die dann als „Geschenk“ noch mickrige Renten im Alter als besonderen Strafprozess nach sich ziehen? Aber Hauptsache, den Wirtschaftsunternehmen geht es von Monat zu Monat besser!

Jetzt auch noch sechs Cent pro Kilowattstunde – gekoppelt mit mindestens acht Steuererhöhungen, die ja am Strompreis hängen. Zu viel erzeugter Strom wird ins Ausland verschenkt und wir zahlen uns dumm und dämlich.

Sind darin bereits die Milliarden-„Entschädigungen“ für Atomriesen, also die Energiemonopolisten enthalten?

Wir haben ja schon die EEG-Umlagen der Wirtschaft zu übernehmen – ein Wunderwerk auf Betreiben der reich gewordenen Günen – und dabei schreien die schon wieder nach Entlastungen bei Energiekosten. Über Steueroasen, die sie legal nutzen können, Entlassungswellen, angeblich sozial verträglich (Klar, das zahlt dann ja der Rest der Bürger!) und sonstige Sparmöglichkeiten redet keiner. Man hat ja stets sämtliche Regierungen – egal welcher Farbzusammenstellung – auf seiner Seite. Mit lukrativen Nebenjobs werden sie „ihrem“ Unternehmen verpflichtet – das ist Demokratie Made in Germany!

Und nun wollen Volksvertreter ins noch lukrativere EU-Parlament, welches die Normalbürger ein weiteres mal wie Weihnachtsgänse ausnimmt. Deutschland macht so gar keinen Spaß mehr.