ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:08 Uhr

Leserpost
Ein Klavierduo im Seecampus

Schwarzheide. Vierhändiges Klavierspiel in Vollendung wurden dem Publikum dieser Tage im Seecampus Schwarzheide geboten.

Das renommierte Duo aus Spanien, Sofia Cabruja und Carles Lama, ließen hören, was vier Künstlerhände aus einem Flügel „herausholen können“. Die Original-Literatur für Klavier zu vier Händen ist im Vergleich zu Solowerken verschwindend gering, außerdem oft sehr speziell. Diese Bearbeitungen für vier Hände, vor allem von Musik aus populären Opern, waren ein typisches Produkt für die Hausmusik der gebildeten Bürgerhaushalte der zweiten Hälfte des 19. und der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Im ersten Teil des Programms waren es vierhändige Bearbeitungen aus Opern von Gioachino Rossini , Vincenzo Bellini und Richard Wagner. Nach der Pause boten die beiden Künstler spanische Musik von Enrique Granados. Wir merkten, hier sind sie zu Hause, ein pianistisches Feuerwerk wurde abgebrannt.

Zwei Zugaben, ein weiteres spanisches Stück und eine Bearbeitung des Schubert-Liedes „Leise flehen meine Lieder“, die Zuhörer gingen beglückt in den lauen Sommerabend.

Förderverein Seecampus