| 19:32 Uhr

Lesermeinung
Dem einen recht, dem anderen billig

Meinung Doppelmandat in der Politik

Zu „Eitel, eloquent, energisch: Gregor Gysi wird 70“ (LR, 16. Januar): Der halbwegs aufmerksame Zeitungsleser stutzt. Vor einiger Zeit gab es einen medialen Spießrutenlauf für einen gewissen Jörg Meuthen. Als AfD-Spitzenmann ist ihm grundsätzlich eine negative Sozialprognose zu bescheinigen. Vor allem gilt er als Raffzahn, der zeitweilig parallel im Land- und Bundestag sitzt. Natürlich wegen der doppelt fließenden Diäten. Für Herrn Gysi gilt ein ähnlicher Verdacht selbstverständlich nicht. Ihre Zeitung bescheinigt ihm, „Chef der Europäischen Linken“ zu sein und gleichzeitig „als einfacher Abgeordneter ... zudem weiter im Bundestag“ zu sitzen. Vielleicht muss ein einfacher Volksvertreter ja noch Geld mitbringen, um dabei sein zu dürfen. Oder gelten für ihn als „Popstar in der Politik“ (Claudia Roth) finanzielle Großzügigkeiten des Showgeschäfts? (...)

Josef Kauczor
Cottbus