ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:09 Uhr

Lesermeinung
Bewunderer und naives Publikum

Wenn Kinder die Welt retten wollen Von Götz Wendt

Da kommt eine junges Mädchen zu uns, die in Schweden die Schule schwänzt und will die Welt retten. Hier findet sie ihre unbedarften Anhänger, die ihr, wie dem Rattenfänger zu Hameln, folgen. Selbst wenn nach ihren Vorstellungen in Deutschland kein Schornstein mehr raucht und alle nur noch Rad fahren, würde das Weltklima dies kaum bemerken. Warum reist sie nicht in die USA, nach China oder Indien, wo der größte Teil des CO2-Ausstoßes weltweit erfolgt? Dort würde sie für ihre Fantasien kein Gehör finden. Das weiß sie auch. Bei uns findet sie Bewunderer und ihr naives Publikum. Anstatt sich Wissen anzueignen, strebt sie eine Karriere als Weltretter an. Von diesen Typen haben wir hier eigentlich genug. Sie haben sogar eine Partei gegründet, deren Bestreben, so könnte man vermuten, einzig und allein im Ruinieren der Wirtschaft unseres Landes besteht. Es scheint, dass ihnen das völlig egal ist.

Diesen „Aktivisten“ sei gesagt: Erst wenn das letzte Kraftwerk nicht mehr raucht, auf jedem Fleckchen eine Windmühle steht, das kleinste Dach eine Solaranlage trägt, werdet ihr nachts bei Windstille merken, dass die größte Batterie nicht genug ist.