Die von einer Leihmutter ausgetragenen Babys seien bereits in Martins Obhut, hieß es weiter. Bis zum Jahresende wolle sich der Sänger ausschließlich den Neugeborenen widmen und sich vom Rampenlicht fernhalten.
Berichte über seine angebliche Homosexualität hat Martin bisher weder bestätigt noch zurückgewiesen. Die Sexualität eines Menschen sei nur dessen eigene Angelegenheit, hatte er 2005 in einem US-Fernsehinterview gesagt.
(dpa/ig)