Auf Antrag verrechnet das Finanzamt den Verlust mit allen positiven Einkünften aus Kapitalvermögen, für die der Steuerpflichtige Abgeltungsteuer bezahlt hat. Ein nicht ausgeglichener Verlust kann auf das Folgejahr übertragen werden. Dafür muss der Steuerpflichtige in seiner Steuererklärung die Einkünfte aus Kapitalvermögen in der Anlage KAP erklären. Der Erklärung beizufügen sind die von der inländischen Lebensversicherung erstellte Steuerbescheinigung sowie die Steuerbescheinigungen inländischer Banken im Original. Damit das Finanzamt für den Veranlagungszeitraum 2013 die anteilige Erstattung der Abgeltungsteuer ermitteln kann, muss die Überprüfung des Steuereinbehalts für bestimmte Kapitalerträge beantragt werden.