| 15:37 Uhr

Zwei Wildunfälle auf der B 115 bei Haide

FOTO: Angela Hanschke
Haide. Auf der B 115 ist es bei Haide in der Nacht zu Sonntag zu zwei Unfällen mit Wildtieren gekommen. Einmal kollidierte laut Polizei ein Reh mit einem Pkw, einige Stunden später ein Lkw mit einem Wildschwein. Insassen wurden dabei nicht verletzt. pm/ckx

Ein 32-Jähriger ist laut Polizei in der Nacht zu Sonntag um kurz nach Mitternacht mit seinem Pkw auf der Bundesstraße nach Weißkeißel unterwegs gewesen, als plötzlich ein Reh die Fahrbahn kreuzte. Der Mann konnte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern, sodass am Pkw Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro entstand. Das Reh lief zurück in das angrenzende Waldstück.

Gegen vier Uhr kam es auf demselben Streckenabschnitt erneut zu einem Zusammenstoß. Etwa drei Kilometer vom ersten Unfallort entfernt lief ein Wildschwein auf die Fahrbahn, als ein 46-Jähriger mit einem Lkw die Bundesstraße befuhr. Am Laster entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2 000 Euro. Das Schwarzwild überlebte den Zusammenprall nicht.