ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:07 Uhr

Schleife
Zu wenig Interessenten für Gasanschluss

Schleife. Das Thema Erdgasanschluss für Grundstücke in den ehemaligen Abbaugebieten ist nicht so gut angenommen worden, wie es manche der Verantwortlichen erhofft haben.

Was das Interesse der Bürger in den vormaligen Umsiedlungsgebieten betrifft, ihr Grundstück an eine Erdgasleitung anzuschließen, ist Schleifes Bürgermeister Reinhard Bork (parteilos) ernüchtert. Das hat er jüngst im Gemeinderat gesagt. Mit großem Aufwand sei über das Thema informiert worden. Bork nannte die Zahl 200, die für eine Wirtschaftlichkeit des Ausbaus Grundlage sei. Nachdem vor einiger Zeit 186 Angebote verschickt worden sind, kamen nur 98 mit einem Anschlussauftrag zurück. Damit sei der Ausbau einer Gasleitung mit einer Länge von rund 14 Kilometer nicht mehr gegeben. Wahrscheinlich würden sich nur sechs Kilometer rechnen.

Bork hofft, dass der Nachteilsausgleich der Leag für die Nichtinanspruchnahme des Geländes noch manchen Grundstückseigentümer überzeugen könnte. Dort ist von 6000 Euro pro Eigentümer die Rede. Die Summe soll der energetischen Sanierung der Häuser zugute kommen.

(rw)