ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:01 Uhr

Polizei
Zu Pfingsten schon für Silvester vorgesorgt

Bad Muskau. 80 Knaller hat die Bundespolizei in Bad Muskau eingezogen. Eine Anzeige folgte.

Als ein 39-Jähriger am Sonntagnachmittag von einem Ausflug auf der polnischen Seite nach Bad Muskau zurückkehrte, haben die Bundespolizisten einen Blick in seine Einkaufstasche geworfen. Dabei entdeckten sie 20 Feuerwerkskörper, denen die notwendige Kennzeichnung fehlte, teilt die Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf Dienstag mit. Bei weiteren 60 Knallern war zwar die CE-Kennzeichnung vorhanden, allerdings handelte es sich um Feuerwerk der Kategorie drei. Um dieses zu verwenden, hätte der Mann eine behördliche Erlaubnis gebraucht. Weil er schließlich in zweifacher Hinsicht gegen das Sprengstoffgesetz verstoßen hatte, wurde er angezeigt. Die Knaller wurden sichergestellt., teilt Pressesprecher Michael Engler mit.

(pm/rw)