. Die Yados GmbH ist so gut wie umgezogen und die Stadt Hoyerswerda ist ein klein wenig größer geworden. Nicht nur, dass sich die bebaute Fläche in nordwestlicher Richtung ausgedehnt hat. Auch das wirtschaftliche Potenzial hat sich, gemessen am Stand des produzierenden Gewerbes, vervielfacht.

Bis zum Beginn des neuen Jahres ruht die Produktion von Blockheizkraftwerken und Fernwärmelösungen bei Yados. Nach Auskunft von Unternehmenssprecher Olaf Besser sei das kein Problem. Denn: "Unsere Mitarbeiter haben sich so auf die neuen Räume gefreut, dass sie in der Produktion richtig Gas gegeben haben. So konnten wir mit dem Umzug sogar früher starten und sind dem Plan voraus."

Die Gestaltung des Bürotraktes mit der Anlegung der Großraumbüros in einem äußeren Ring um die innenliegenden Sozialräume und Treffpunkte seien Vorstellungen der Geschäftsführung gewesen, die technisch und optisch zur vollsten Zufriedenheit verwirklicht werden konnten. Der Neubau beherbergt große Hallen. Die Produktionsfläche hat sich von anfänglich 2300 Quadratmetern (bei Firmengründung 2009) auf 8800 Quadratmeter erhöht. Die Auftragsbücher seien mit Bestellungen aus Deutschland, der Schweiz, Österreich, Norditalien, England und Frankreich gut gefüllt. Etwa 10 000 Anlagen werden im kommenden Jahr gebaut. Außerdem orientiere man sich auch in Richtung Polen und östliche Handelsplätze. Derzeit würden die noch günstigen Energiepreise wie in Russland jedoch noch Geduld erfordern. Bisher liefert Yados jeweils zur Hälfte in Binnenmarkt und Export. Dieses Verhältnis werde sich künftig jedoch deutlich zugunsten des Auslandsgeschäftes verschieben, so Besser. Signale aus Politik und Wirtschaft sprächen für die Zukunft umweltfreundlicher Energie-Erzeugung, kompakter Wärmeverteilungssysteme und der benötigten Leit- und Kommunikationstechnik. Yados produziert das seriell als Baukastensysteme, aber auch als kundenspezifische Einzelfalllösung. Entsprechend der Auftragsentwicklung werde auch die Personaldecke sukzessive erhöht, so Besser.

Sowohl der neue Standort auf einer Fläche von 25 000 Quadratmetern wie auch speziellen technischen Produktionsmöglichkeiten stärken und erweitern den Produktkatalog von Yados. Die höheren Hallendecken und die regional einmaligen Kran-Bahnen im Innen- und Außenbereich ermöglichen den Bau von Anlagen, die bisherige Ausmaße und Leistungsstärken um ein Vielfaches übertreffen. Zwei Überladebrücken gestatten die ebenerdige Verladung der Anlagen auf die Lkw. Mitarbeiter und Produktionsleitung arbeiten künftig mit Sichtkontakt. Der Weg in die benachbarte Verwaltungseinheit ist kurz.