| 10:58 Uhr

Landkreis Görlitz
Wurde Jagdhund von einem Wolf getötet?

Ein Jagdhund ist tot aufgefunden worden. Es besteht der Verdacht, dass er durch einen Wolf getötet wurde.
Ein Jagdhund ist tot aufgefunden worden. Es besteht der Verdacht, dass er durch einen Wolf getötet wurde. FOTO: Julian Stratenschulte / dpa
Weißkeisel. Hat ein Wolf einen Jagdhund auf einem Truppenübungsplatz getötet? Genetik-Proben sollen eine Antwort auf diese Frage liefern. Von Frank Hilbert

Am 30. Januar ist ein Jagdhund auf dem Truppenübungsplatz Oberlausitz tot aufgefunden worden. Darüber informierte heute das Kontaktbüro „Wölfe in Sachsen“. Der Hund habe sich während eines Waldaufenthaltes vom Hundehalter entfernt, und Wild verfolgt. Er kehrte von dieser Hatz nicht mehr zurück.

Da das Halsband des Hundes mit einem GPS Sender versehen war, konnte dieser gefunden werden. Das Tier sei zu diesem Zeitpunkt aber bereits tot gewesen, so das Kontaktbüro. Aufgrund der Auffindesituation lässt sich ein Wolf als Täter vermuten. Genetik-Proben sollen nun darüber Aufschluss geben, ob dies bestätigt werden kann und ob ein Zusammenhang zu den bisherigen Übergriffen auf Haustiere in der Region besteht.

Besitzern von Hunden und Katzen im nördlichen Landkreis Görlitz empfiehlt das Kontaktbüro bis auf weiteresn, ihre Tiere unter Aufsicht zu halten.

Wolfssichtungen aus diesem Bereich sollten möglichst zeitnah an das Landratsamt Görlitz unter Telefon 03588 2233 3401 oder per E-Mail: forstamt@kreis-gr.de gemeldet werden.