ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 09:16 Uhr

5 Millionen Zuschauer für Görlitz-Krimi
Wolfsland schlägt Germany’s Next Topmodel

Yvonne Catterfeld und Götz Schubert in der aktuellen Folge der Wolfslandkrimis: Der steinerne Gast.
Yvonne Catterfeld und Götz Schubert in der aktuellen Folge der Wolfslandkrimis: Der steinerne Gast. FOTO: MDR/MOLINA FILM/Steffen Junghans / Steffen Junghans
Görlitz. Neuer Zuschauerrekord für den Wolfsland-Krimi aus Görlitz. Über fünf Millionen Zuschauer bedeuten Platz eins zur besten Sendezeit am Donnerstagabend. Germany’s Next Topmodel lag deutlich dahinter. Von Bodo Baumert

Mit der dritten Folge hat der Wolfsland-Krimi aus Görlitz einen neuen Rekord geholt. 5,04 Millionen Zuschauer haben laut Datenanalyse am Donnerstagabend eingeschaltet. das sind noch einmal mehr als beim schon guten zweiten Teil 2016 zugesehen hatten.

Die Konkurrenz am Donnerstagabend konnte da nur neidisch dreinschauen. „Lena Lorenz“ holte im ZDF 3,71 Millionen Zuschauer. Germany’s Next Topmodel kam bei pro Sieben auf 2,64 Millionen Interessierte.

Der Marktanteil von 17,9 Prozent für Wolfsland dürfte die Programmgestalter der ARD in ihrem Interesse an der Krimireihe um Yvonne Catterfeld und Götz Schubert bestärken. Am kommenden Donnerstag läuft Teil vier der Reihe. Teil fünf ist bereits in Arbeit. Die Dreharbeiten laufen seit Tagen in Görlitz. Weitere Folgen sollten bei dieser Quotenerfolgen nicht ausgeschlossen sein.

Auch beim jungen Publikum wusste der neueste Wolfsland-Krimi durchaus zu überzeugen: 760 000 Zuschauer im Alter zwischen 14 und 49 Jahren schalteten ein, das entsprach guten 8,5 Prozent Marktanteil.