ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:23 Uhr

Wolf tötet Schaf bei Milkel

Milkel.. In der Nacht zu Sonntag hat ein Wolf bei Milkel ein Kamerunschaf gerissen und komplett aufgefressen. Das hat Ilka Reinhardt vom Wolfsbüro Lupus mitgeteilt.

Die Schafe seien auf einer an drei Seiten mit Maschendraht umzäunten Weide gehalten worden, deren vierte Seite nur von einem Wassergraben begrenzt wurde, so dass der Wolf leichten Zugang zu den Schafen hatte. „Auch wenn Wassergräben und Flüsse Schafe am Weglaufen hindern, für Wölfe und Hunde sind sie kein Hindernis“ , so Reinhardt. So wie es für Hühnerhalter selbstverständlich sei, die Tiere vor Fuchs und Marder zu schützen, sollten auch Schafe und Ziegen im Wolfsgebiet nachts eingestallt werden, wenn kein geeigneter Zaun zur Verfügung steht. Die Nähe von Häusern stelle keinen Schutz dar, da Wölfe wie andere Wildtiere auch, in der Dunkelheit oder den frühen Morgenstunden durchaus an Dörfern entlang laufen. Reinhardt weist darauf hin, dass es im Wolfsgebiet ab Januar 2008 keine Entschädigung mehr für ungeschützte Schafe geben wird. (pm/mh)