| 19:33 Uhr

Görlitzer Museen
Witzige Fotos mit Dinosauriern selbst schießen

Flugsaurier gab es schon 70 Millionen Jahre vor den ersten Vögeln. Im Görlitzer Naturkundemuseum können Besucher sie mit Fisch füttern.
Flugsaurier gab es schon 70 Millionen Jahre vor den ersten Vögeln. Im Görlitzer Naturkundemuseum können Besucher sie mit Fisch füttern. FOTO: (c) Senckenberg / Senckenberg Museum
Görlitz. Görlitzer Museen veranstalten einen Großeltern-Enkel-Tag.

Das Schlesische Museum, das Senckenberg Museum für Naturkunde und das Kulturhistorische Museum in Görlitz laden für Sonntag, 21. Januar, erneut zum Großeltern-Enkel-Tag ein. Zusammen mit ihren Enkelkindern (unter 16 Jahren) erhalten Großeltern freien Eintritt. Dieser seit 2012 jährlich stattfindende Tag findet inzwischen großen Zuspruch.

In den Museen bietet sich die Gelegenheit, auch die Sonderausstellungen zu erkunden. Im Senckenberg Museum ist die gerade eröffnete Schau „Tricture 3D – Deine Reise in die Urzeit“ zu sehen. Hier können Besucher witzige und fantasievolle Fotos mit Dinosauriern und vielen anderen Tieren schießen.

Im Kaisertrutz wird die Fotoausstellung „Im Moment“ gezeigt. Im Barockhaus Neißstraße 30 können die großen und kleinen Besucher zusätzlich das große Puppenhaus und handgefertigte Puppen des Herrn Kurt-Franken sowie eine Puppenküche aus dem Jahr 1898 bestaunen.

Im Schlesischen Museum heißt es „Achtung Zug!“. Hier können sich die Besucher mit der 175-jährigen Geschichte der Eisenbahn in Schlesien befassen und das raumfüllende Modell der Görlitzer Bahnhofsanlage von 1917 besichtigen.

Auch eine Geburtstagsparty findet an diesem Tag statt: Für Kinder ab drei Jahren startet um 10.30 Uhr im Schlesischen Museum das musikalische Mitmachtheater „Eine Party für den Berggeist“. Dabei sollen deutsche, polnische und tschechische Kinderlieder erklingen, um Rübezahl eine Geburtstagsüberraschung zu bereiten.

Die Öffnungszeiten der Museen am 21. Januar:

Senckenberg Museum für Naturkunde, Am Museum 1 / Marienplatz, 10  bis 18 Uhr
Schlesisches Museum zu Görlitz, Schönhof, Brüderstraße 8, 10 bis 16 Uhr

Kulturhistorisches Museum, Kaisertrutz, Platz des 17. Juni 1, und Barockhaus Neißstraße 30, 10 bis 16 Uhr

(dh)