ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:41 Uhr

Ich kaufe regional
Persönliche Beratung im Landwarenhaus

Ingrid Roßmej (64), sie betreibt seit zwölf  Jahren das Mode- und Geschenkehaus in Schleife.
Ingrid Roßmej (64), sie betreibt seit zwölf Jahren das Mode- und Geschenkehaus in Schleife. FOTO: Arlt Martina
Schleife. Ingrid Roßmej hat sich mit einem eigenen Geschäft ihren Kindheitstraum erfüllt.

Die gelernte Lehrerin Ingrid Roßmej (64) wollte schon immer Verkäuferin werden. In ihrem Landwarenhaus in Schleife hat sie seit zwölf Jahren ein großes Betätigungsfeld. „Dieses denkmalgeschützte Haus habe ich ersteigert. Hier war ich als Schülerin schon innerhalb von Ferienarbeit tätig. Wir haben dann das Objekt ausgebaut und den Laden hergerichtet. Aus meinem Kindheitstraum wurde ein Hobby“, sagt Ingrid Roßmej. Hauptberuflich ist sie bei einer großen Versicherung tätig.

Im Schleifer Landwarenhaus ist sozusagen Kleidung vom Baby bis zur Oma zu haben; für Damen, Herren, Jungen und Mädchen. Um in der Modewelt immer im aktuellen Trend zu liegen, besucht Ingrid Roßmej auch Messen in Leipzig. „Bei uns sind viele Kollektionen von Tom Tailor zu haben. Diese Kleidung wird sehr gut angenommen. Natürlich kaufe ich normale Mode ein, die auf dem Dorf eben getragen wird. Es ist ein Dorfladen und so bieten wir Ware an, die im Alltag einfach gern angezogen wird“, so Ingrid Roßmej.

Ein gutes Team bildet sie mit Daniela Storp. Sie bietet im selben Haus eine Änderungsschneiderei an, die sehr gut angenommen wird. Der Kunde könnte im Landwarenhaus komplett „angezogen“ werden; von Jeans über T-Shirts, Hemden und Schuhwerk.

Die Stammkunden, die aus Spremberg, Döbern und Umgebung kommen, wissen schon längst die persönliche Beratung in so einem kleinen Warenhaus zu schätzen. Sie schauen auch regelmäßig vorbei, um die neue Ware nicht zu verpassen. Gern probieren sie die Kleidung vor Ort an und überzeugen sich von der Stoffqualität. „Zum Teil wiederholt sich die Mode immer wieder. Zurzeit liegen auch wieder Blusen mit Flügelärmeln im Trend. Farbe macht jünger und so sind bei uns derzeit Blusen in den Farben Blau, Rosé, Altrosa und insgesamt bunte Blusen zu haben. Die Leute möchten bequeme Kleidung, nicht übermodern, die Qualität muss stimmen“, weiß Ingrid Roßmej aus Erfahrung.

Im März beginnt im Schleifer Landwarenhaus die Sommersaison. Einkaufen sollten jedoch die Geschäftsinhaber vier bis fünf Monate voraus, um die Ware zur entsprechenden Jahreszeit vorrätig zu haben. „Es ist schon manchmal schwierig, den Geschmack der Kunden zu treffen. Ich kaufe keine außergewöhnlichen Sachen ein. Doch es ist das richtige Maß beim Ordern finden. Tom Tailor gibt oft das Sortiment vor, sie stellen Kollektionen in den Trendfarben zusammen. Schrille Farben werden bei uns hier nicht angenommen“, sagt Ingrid Roßmej. Auf jeden Fall ist jede Menge Markenware in den Regalen in Schleife zu finden.