(dpa/si) Der insolvente Traditionsbetrieb Waggonbau Niesky (Landkreis Görlitz) hat einen Millionenauftrag erhalten. Es sei ein Vertrag über den Neubau von 149 Autotransportwaggons mit einem Umfang von mehr als 23 Millionen Euro, teilte Insolvenzverwalter Jürgen Wallner am Freitag mit.

Zudem seien weitere kleinere Aufträge mit einem Volumen von etwa elf Millionen Euro gesichert worden. Das Insolvenzverfahren für den Waggonbau mit rund 300 Beschäftigten war am 1. März eröffnet worden.

Derzeit gebe es bereits 13 Angebote von potenziellen Investoren, die den Betrieb in der Lausitz kaufen wollten.