Zwei nachfolgende Fahrzeuge fuhren ebenfalls über das auf der Fahrbahn liegende Tier, es entstand aber augenscheinlich kein Sachschaden.

Ein weiterer Wildunfall ereignete auch am Montag auf der S 127. Dort war ein 51-Jähriger mit seinem Clio gegen 22.30 Uhr aus Richtung Skerbersdorf in Richtung Pechern unterwegs. Etwa zwei Kilometer nach dem Ortsausgang Skerbersdorf überquerte plötzlich ein Reh von links nach rechts die Fahrbahn und es kam zum Zusammenstoß. Das Tier entfernte sich nach dem Unfall in den angrenzenden Wald. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 1000 Euro. pm/mha