ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:38 Uhr

Ehemaligentreffen
Wiedersehen unter Ex-Kollegen

Eine kleine Runde der Ehemaligen versammelte sich am Freitagabend vor dem Kulturhaus in Sagar zum Kameradschaftstreffen. Damit dieses Treffen nun zum zweiten Mal stattfinden konnte, organisierte Michael Handke (links) aus Sagar die harmonische Zusammenkunft.
Eine kleine Runde der Ehemaligen versammelte sich am Freitagabend vor dem Kulturhaus in Sagar zum Kameradschaftstreffen. Damit dieses Treffen nun zum zweiten Mal stattfinden konnte, organisierte Michael Handke (links) aus Sagar die harmonische Zusammenkunft. FOTO: Arlt Martina
Sagar. Zum zweiten Ehemaligentreffen lud die Bundespolizei nach Sagar ein. Von arlt

Noch heute denkt Michael Handke aus Sagar gern an seine Dienstzeit bei der Bundespolizei Bad Muskau/Rothenburg zurück. Auch Karin Müller und Marina Herzog waren damals dort angestellt und gehörten zu diesem Bereich. „Doch dann wurde alles anders. In Rothenburg waren 200 Angestellte, heute ist keiner mehr dort“, erzählt Michael Handke. Es gab dann die Bundespolizeiinspektion in Ludwigsdorf sowie Reviere in Görlitz, Bad Muskau, später Haide. „Die Leute wurden alle versetzt und sind in ganz Deutschland verstreut, zwischen Dortmund, München, Frankfurt/Main und Stuttgart. Wir waren damals hier im Grenzgebiet eine gute Truppe und so wollten wir einfach mal zum Ehemaligentreffen einladen“, so der 58-jährige Michael Handke.

Mit Karin Müller hatte er bereits vor drei Jahren schon einmal die Idee, erstmals zu einem Kameradschaftstreffen nach Sagar einzuladen. Damals waren es noch weit mehr, die sich zu einem gemütlichen Beisammensein in Sagar zusammenfanden.

Am Freitagabend war die Runde schon kleiner geworden, doch es gab ein herzliches Wiedersehen zwischen den Bundespolizei-Mitarbeitern. Auch der heute 69-jährige Manfred Körnig aus Lodenau genießt seit 2008 seinen Ruhestand und war am Wochenende erfreut, als er einige Ehemalige wieder einmal in Sagar treffen konnte. „Es war damals ein spannendes und doch entspanntes Arbeiten. Der Zusammenhalt zwischen den Angestellten war einfach besser als heute“, schätzt Michael Handke. „Wir waren immer an der Grenze oder auch als Bahnpolizei eingesetzt. So hatten wir nun das Bedürfnis, uns noch einmal zu sehen. Aber ich glaube, ein weiteres Treffen wird es nicht mehr geben“, fügt er noch hinzu.

Doch auch die 50-jährige Nicole Bernstein machte sich am Wochenende mit dem Auto auf den langen Weg von Kiel bis nach Sagar, um bei diesem besonderen Treffen dabei zu sein: „Ich war von 1996 bis 1998 hier an dieser Grenze eingesetzt. In meiner beruflichen Laufbahn absolvierte ich schon sehr viele Stationen, jetzt bin ich im Höheren Dienst tätig.“ Seit  2015 arbeitet Nicole Bernstein als Dozentin an der Hochschule des Bundes/Fachbereich Bundespolizei in Lübeck und bildet Nachwuchs für den gehobenen Dienst aus. „Mit diesem Treffen heute läute ich sozusagen meinen Urlaub ein. Beim ersten Treffen  war ich auch dabei. Super, dass die ehemaligen Kollegen zu diesem schönen Wochenende wieder einladen“, freut sie sich und fügt hinzu: „Die Region in landschaftlich schöner Gegend ist mir schon noch recht vertraut.“

Am Samstag hatten die Gäste aus nah und fern die Möglichkeit, das Kraftwerk Boxberg zu besuchen und an einer Führung durch den Muskauer Park teilzunehmen. Auch ein gemeinsamer Besuch des Museums am Flugplatz Rothenburg stand auf dem Plan.

Bei Spaß, Musik und Tanz verbrachten die Bundespolizei-Mitarbeiter „von damals“ auf jeden Fall ein schönes Wochenende miteinander, bestätigt der Organisator der Ehemaligentreffen Michael Handke.