(ckx) Der ausbleibende Regen hat Folgen für den Fürst-Pückler-Park in Bad Muskau. Darauf macht Parkleiter Cord Panning aufmerksam. „Wenn es noch weitere Sommer wie diesen und den letzten gibt, müssen wir uns Gedanken machen“, sagt er und fügt an: „Das ist teilweise ein Drama.“ In diesem Zusammenhang regt er an, über die Wasserrechte der Neiße nachzudenken. Bislang darf aus dem Grenzfluss kein Wasser zu Bewässerung genommen werden. „Es wird der Punkt kommen, wo wir uns entscheiden müssen“, warnt er. Soll der Park großflächig bewässert und erhalten bleiben oder müssen sich die Bad Muskauer von ihm verabschieden, wenn die Hitzesommer bleiben oder gar noch zunehmen.