"Die Kosten von 60 000 bis 80 000 Euro sind einfach zu hoch", begründete Jan Anders (CDU). Gemeinderat Gerd Wenzel (Freie Wähler) erklärte, er könne ohnehin nicht verstehen, dass dafür Geld ausgegeben werden soll. Der Gemeinderat verfügte, dass die Verwaltung sämtliche Aktivitäten zu neuen Wendepunkten einstellen soll.