ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 08:03 Uhr

Hinweise erbeten
Polizei auf der Suche nach Sprayern

Erst vor wenigen Tagen war der Eishockeyblock im Prof.-Wagenfeld-Ring in Weißwasser beschmiert worden. Die Wohnungsbaugesellschaft und auch der Eissport hatten fassungslos auf diese Sachbeschädigungen reagiert. Jetzt hat es andere Objekte in der Stadt getroffen. Foto: WBG
Erst vor wenigen Tagen war der Eishockeyblock im Prof.-Wagenfeld-Ring in Weißwasser beschmiert worden. Die Wohnungsbaugesellschaft und auch der Eissport hatten fassungslos auf diese Sachbeschädigungen reagiert. Jetzt hat es andere Objekte in der Stadt getroffen. Foto: WBG FOTO: WBG
Weißwasser. Die Polizei sucht Zeugen zu Graffiti-Schmierereien im Stadtgebiet von Weißwasser. Der oder die Unbekannte(n) waren an verschiedenen Tatorten aktiv.

Seit mehreren Tagen ist es im Stadtgebiet Weißwasser vermehrt zu Sachbeschädigungen durch Graffiti gekommen. So besprühte der Unbekannte oder die Unbekannten Garagentore von Doppelhäusern in der Grünstraße. Auf der August-Bebel-Straße wurde ein Baustellencontainer besprüht. Der Schaden ist noch nicht bekannt.

Ein weiterer Tatort ist die Gartensparte „Feldschlösschen“ auf dem Halbendorfer Weg in Weißwasser. Im Zeitraum vom Vormittag des 10. bis Nachmittag des 13. Dezember wurden an Lauben von fünf Gärten unkenntliche Zeichen und Hakenkreuze angebracht. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 700 Euro, meldet die Polizeidirektion. In der Zeit vom 11. bis 13. Dezember besprühte ein Unbekannter in Weißwasser auf dem Prof.-Wagenfeld-Ring die rechte Seite eines Pkw mit neongrüner Farbe. Der Sachschaden beträgt hier etwa 100 Euro.

Am 15. Dezember wurde eine weitere Sachbeschädigungen durch Graffiti bekannt. In dem Fall war die Fassade des KiK-Marktes an der Bautzener Straße auf einer Fläche von rund 100 Quadratmetern mit gelber und grüner Farbe besprüht worden. Betroffen sind die Außenwand, mehrere Fenster und zwei Türen. Der Sachschaden wird mit circa 15 000 Euro beziffert.

Jetzt sucht die Polizei Zeugen. Hinweise nimmt das Revier unter der Rufnummer 03576 2620 entgegen.

(pm/rw)